Vorteile von Bio-Lebensmitteln

9 Erstaunliche Vorteile von Bio-Lebensmitteln

Bio-Lebensmittel sind sehr beliebt und jeder möchte über seine Vorteile wissen. Die umfassende öffentliche Meinung, dass Bio-Lebensmittel gesünder sind als herkömmliche Lebensmittel, ist recht stark und ist der Hauptgrund für den Anstieg ihrer Nachfrage in den letzten 5-6 Jahren. Organic Facts ist ein starker Befürworter von Bio-Lebensmitteln; diese Website glaubt jedoch auch daran, ihren Besuchern die genauesten Fakten zu vermitteln. Dieser Artikel wird erklären, was Bio-Lebensmittel sind und wie es vorteilhaft ist

Gesundheitliche Vorteile von Bio-Lebensmitteln

Im Allgemeinen sind Die Verbraucher, Hersteller und Landwirte von Bio-Lebensmitteln der festen Überzeugung, dass Bio-Lebensmittel im Vergleich zu herkömmlichen Lebensmitteln folgende Vorteile haben.

Antioxidans-Kapazität

Eine Reihe von Studien wurden über die Auswirkungen von Antioxidantien aus Bio-Lebensmitteln auf die allgemeine Gesundheit abgeschlossen, und die vorherrschenden Ergebnisse haben gezeigt, dass Antioxidantien tendenziell mehr Einfluss haben, wenn sie aus Bio-Lebensmitteln stammen. Dies kann auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass fremde Chemikalien nicht negativ mit den verschiedenen Vitaminen, Mineralien und organischen Verbindungen interagieren, die so wichtig für die positive Wirkung von Obst und Gemüse bei der Prävention von Krebs, Herzerkrankungen, vorzeitiger Alterung, Sehstörungen und kognitiven Fehlfunktionen sind. Jüngste Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Wahl von Bio-Lebensmitteln zu einer erhöhten Aufnahme von ernährungsphysiologisch wünschenswerten Antioxidantien und einer verringerten Exposition gegenüber toxischen Schwermetallen führen kann.

Reduzierung von Pestiziden

Eine der größten Beschwerden, die Die Verbraucher von Bio-Lebensmitteln bei der Wahl von Bio-Bio-Bio-Stoffen als nicht-biologisch anführen, ist das Vorhandensein von Pestiziden. Um zu verhindern, dass Pflanzen von der Natur angegriffen werden, einschließlich Käfern, sind Pestizide erforderlich. Obwohl sie gute Arbeit leisten, um bestimmte Schädlinge von den Kulturen fernzuhalten, bestehen sie auch aus mächtigen Chemikalien wie Organophosphor. Dies ist eine unnatürliche mineralische Verbindung, die vom Menschen nicht benötigt wird, aber mehr als 80% dieses Materials in unserem Körper stammt aus dem Verzehr von pestizidbeschichteten Lebensmitteln. Um fair zu sein, entscheiden sich viele Menschen dafür, organisch zu gehen, um sicherzustellen, dass ihre Kinder während ihrer Entwicklungsjahre gesund und unbeeinflusst von den Giftstoffen der Welt aufwachsen.

Herzgesundheit

Eine erhöhte Zeitweide auf Gras erhöht auch die Mengen an CLA (konjugierte Linolsäure), die in tierischen Produkten zu finden sind. CLA ist eine herzgesunde Fettsäure, die den Herz-Kreislauf-Schutz verbessern kann, und sie findet sich in höheren Mengen in der Muttermilch und im Fleisch von Tieren, die freilandoder oder käfigfrei aufgezogen wurden.

Immunsystem-Boost

In den letzten Jahrzehnten war eines der größten Projekte für Landwirte und Lebensmittelbauern eine genetische Veränderung. Tomaten sechsmal größer zu machen, mag wie eine mögliche Option zur Lösung einiger Hungerprobleme in der Welt klingen, aber es gibt eine andere Seite. Genetische Veränderung ist noch in den frühen Stadien, so dass die langfristigen Auswirkungen von ihm auf die menschliche Gesundheit nicht sehr gut verstanden werden. In Tierversuchen zeigten gentechnisch veränderte Lebensmittel eine deutliche Verringerung der Stärke des Immunsystems, eine Zunahme der Geburtensterblichkeit sowie bei bestimmten sexuellen Funktionsstörungen, Krebserkrankungen und der Empfindlichkeit gegenüber Allergenen. Obwohl es einige gute Dinge über gentechnisch veränderte Lebensmittel gibt, weisen Bio-Lebensmittel-Befürworter auf das Fehlen konkreter Details über ihre langfristigen Auswirkungen hin.

Antibiotikaresistenz

Die Menschen reagieren sehr empfindlich auf Fragen ihrer Gesundheit, und sie treffen oft Vorsichtsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass sie gesund bleiben, wie verschiedene Impfstoffe zu bekommen und Antibiotika zu nehmen, sobald ein neuer Bakterienstamm sie krank macht. Aber auch nichtökologische Nahrungsquellen, insbesondere Vieh- und Futterhäuser, verwenden Antibiotika, um ihre Tiere zu füttern. Diese zusätzliche Dosis von Antibiotika kann tatsächlich unser Immunsystem schwächen, indem sie im Grunde über dosiert auf Antibiotika, wodurch es so oft, dass es schließlich nicht in der Lage, sich zu verteidigen. Bio-Lebensmittelbauern und Milchbauern verwenden in ihren Prozessen keine Antibiotika.

Gesundheit insgesamt

Da Bio-Lebensmittel nicht mit chemischen Düngemitteln hergestellt werden, enthält es keine Spuren dieser starken Chemikalien und wirkt sich nicht negativ auf den menschlichen Körper aus. Natürliche Düngemittel, wie Gülle, funktionieren vollkommen gut, und Bio-Bauern sind glücklich, diese riechendere, aber sicherere Form von Dünger zu verwenden.

Besserer Geschmack

Einige Leute glauben fest daran, dass Bio-Lebensmittel besser schmecken als herkömmliche Lebensmittel. Der hauptgrund für diese Überzeugung ist, dass es mit organischen Produktionsmitteln hergestellt wird. Darüber hinaus werden Bio-Lebensmittel oft lokal verkauft, was zur Verfügbarkeit von frischen Produkten auf dem Markt führt, die in der Regel besser schmecken als Produkte, die eingefroren, versendet und über große Entfernungen transportiert wurden.

Umweltsicherheit

Da schädliche Chemikalien im ökologischen Landbau nicht verwendet werden, gibt es nur minimale Boden-, Luft- und Wasserverschmutzung; und damit eine sicherere und gesündere Welt für künftige Generationen zu gewährleisten.